Kontakt:

m.hagen@refugio-esperanza.com

Tel.: 0034-630789293  ausschliesslich Whatsapp

 

Die hier vorgestellten Hunde suchen Paten, weil sie Medikamente brauchen, nicht vermittelbar sind oder schon sehr lange Zeit auf unserer Finca verbringen.

Das ist nur eine kleine Auswahl.

Auch alle anderen Hundis, die sich auf unseren Seiten vorstellen und

ein zu Hause suchen,

würden sich sehr über eine Patenschaft freuen bis sie eine Familie gefunden haben

TWEETY

TWEETY

Tweety hat Leishmaniose und wurde bereits mit Glucantime behandelt.

Momentan bekommt sie Alopurinol und Domperidona und regelmässige Bluttests stehen an. Über Paten würde sie sich freuen

 

Susanne M. hat eine Patenschaft für Tweety übernommen ♥ VIELEN DANK!!!!

MORA

MORA, ehemaliger Kettenhund, seit Sept 2012 bei uns

MORAS Mama SOLA war eine Kettenhündin, die misshandelt wurde und ihren Babys erteilte das gleiche Schicksal. Eines Tages wurden sie von der Polizei beschlagnahmt und zu uns gebracht.

Vom Welpenalter an hat Mora nur schlechte Erfahrungen gemacht und das Vertrauen in die Menschen muss langsam aufgebaut werden. Fremden gegenüber ist sie ängstlich und bei manchen Männern kann sie durchaus agressiv reagieren. Sie hat wohl kaum eine Chance jemals ein Zuhause zu geniessen.

Sie hat Leishmaniose und braucht Medikamente und regelmässige Bluttests.

Über Paten würde sie sich sehr freuen

MARY

MARY, geb ca. 07.01.2006 wurde mit ihren Geschwistern im Welpenalter im Müllcontainer gefunden.

Mary hat schwere HD, die im 4. Lebensmonat diagnostiziert wurde. Der Arzt riet zum Einschläfern. Ich wollte es mit Medikamenten probieren. Seitdem bekommt sie Schmerzmittel

Sie hat schon sehr lange Arthrose und kommt aber prima mit Rimadyl zurecht und kann damit ein beschwerdefreies Leben führen.

Seit einigen Jahren ist sie auch noch Inkontinent und wird dagegen behandelt

 

Sandra B. hat eine Patenschaft für Mary übernommen ♥ DANKE!!!!

FAYOLA und ANAT

ANAT und FAYOLA haben es nicht leicht, eine Familie zu finden, weil sie zusammen bleiben wollen.

Es sind keine Hunde, die fremden Leuten sofort in den Arm springen, sonder sich verstecken und erst einmal misstrauisch sind. Fayola hat nichts Gutes erlebt und landete in der Tötung und Anat hatte bei einer Züchterin auch kein gutes Leben.

Hier weichen sie sich nicht von der Seite.

Fayola hat Leishamniose, die behandelt wird und auch sonst wird alles gemacht, dass sie sich wohl fühlen.

 

UNDINE hat eine Patenschaft übernommen. Vielen Dank! ♥

SABINE R. hat eine Patenschaft übernommen. Vielen Dank! ♥

 

LUCY

LUCY

Lucy wurde als Welpe auf der Strasse gefunden und sie hatte Parvo. Ich pflegte sie in der Klinik gesund, in der ich gerade begonnen hatte, zu arbeiten und nahm sie zu uns.

Sie ist nun auch ein Grauschnäuzchen geworden und freut sich über besondere Pflege. Sie bekommt wie alle anderen Tiere hier kurmässig Leisguard zur Leishmaniose-Vorbeugung und Milbemax damit sie gegen Herzwürmer geschützt ist

 

Mittlerweile ist die betagte Dame manchmal inkontinent, hat Arthrose und Herzprobleme und bekommt Medikamente

 

Rebecca und Siad haben eine Patenschaft übernommen. Vielen Dank!!!!!! ♥ 

 

FRUTTI

FRUTTI ist scheu und nicht vermittelbar

Frutti kam mit seinem Geschwisterchen Tutti zu uns, dass rechtzeitig im Welpenalter eine Familie fand.

Frutti, der in seinem kleinen Reich sicher und lebenslustig ist,  ist in einer fremden Umgebung ein Angstbeisser...er durfte als Welpe nichts kennenlernen

So wird er hierbleiben

 

Björn + André haben eine Patenschaft für Frutti übernommen. Vielen Dank!!! ♥ 


ADONIS

ADONIS ist scheu und nicht vermittelbar

Adonis zog mit seinen Geschwistern im Welpenalter hier ein. Sie wurden vermittelt, nur Adonis nicht, der nach und nach immer scheuer wurde.

Dadurch ist er nicht vermittelbar

 

Björn + André haben eine Patenschaft für Adonis übernommen.  ♥ DANKE!!!!


NERO

NERO

Nero wurde sehr krank als Welpe in der Klinik gefunden und gesundgepflegt.

Da sich monatelang Keiner für den kleinen schwarzen Hund interessierte, blieb er letztendlich hier.

Natürlich bekommt auch er eine monatliche Vorbeugung gegen Herzwürmer und kurmässig gegen Leishmaniose und würde sich über einen Paten freuen

 

VALENTIN

VALENTIN

Valentin kam im Alter von einem Jahr aus einer anderen Auffangstation zu uns, wo er von den anderen Hunden gemobbt wurde. Davon merkt man nichts mehr..

 

Susannes Mama hat eine Patenschaft für Valentin übernommen ♥ VIELEN DANK!!!!

ALEGRA

Ich holte Alegra aus der Tötung.

Nachdem sich monatelang niemand für die ältere Galga interessierte und sie sich hier gut eingewöhnt hatte, wollten wir ihr einen weiteren Wechsel nicht mehr zumuten.

Sie ist mittlerweile an Krebs erkrankt und bekommt Medikamente. Ein Herzprobem wird auch behandelt.

 

Sie würde sich über einen Paten sehr freuen

ELISE

ELISE ist seit Mai 2016 bei uns

Elise sah ich in der Tötung mit einer grossen Wunde am Bein.

Ich nahm sie mit. Ein Nerv wurde durch die schwere Verletzung in Mitleidenschaft gezogen und sie hinkt leicht, was sie aber nicht stört und nicht schmerzt.

Ihre Chancen auf eine Familie sind deswegen und wegen ihrer Grösse nicht sehr gut.

Bei uns macht sie ihren Job als Empfangsdame am Eingang sehr gut

Über Paten würde sie sich sehr freuen

GINGER

Alt, ungewollt, vom Einschläfern bedroht holten wir sie aus Cereco. Unser damaliger Verein, der die Tiere vermittelte, wollte uns eine Maximalzahl an Hunden vorschreiben :-(

Ich konnte die kleine Hündin aber unmöglich töten lassen.

So nahm ich sie mit und sagte: das ist kein Hund sondern ein Hamster.

So kam es damals zu einer Trotz-Adoption, die Ginger zu einem liebevollen Leben in unserem Haus verhalf, da wir entschieden: der Hamster bleibt hier, wo er glücklich und gewollt ist!

 

Das ältere Mäuschen hat das ein oder andere Wehwehchen, doch sie geniesst ihr Leben und bekommt alles was nötig ist

 

Über einen Paten würde sie sich freuen

 

Sabrina D. A. hat eine Patenschaft für Ginger übernommen ♥ DANKE!!!!

HOPE

HOPE im August 2012 irgendwo da draussen geboren, wurde als kranker Welpe von einem englischen Verein gefunden und in die Klinik gebracht. Sie wollten kein Geld in Diagnosen und Untersuchungen stecken und entschieden sich für die Eutanasie.

Ich schritt ein, liess das kranke Tier in der Klinik behandeln und sie überlebte den Parvovirus und ich nahm sie mit.

Als sie gesund war, kam der Fluchtinstinkt eines in der Wildnis geborenen Tieres wieder durch.

Sie lebt mit im Haus, versteht sich mit anderen Hunden, doch sie lässt sich nicht anfassen.

Mittlerweile springt sie wenigstens nicht mehr panisch auf, wenn man an ihr vorbeigeht, doch sie bleibt unvermittelbar.

Zudem ist jetzt noch Inkontinenz dazugekommen, die behandelt wird

Thomas T. hat eine Patenschaft für den Angsthasen übernommen! ♥

THOR

Thor sollte wegen eines HD eingeschläfert werden. Ich verhinderte das und er konnte durch Spenden operiert werden und geniesst ein schmerzfreies Leben.

Ausserdem hat er Leishmaniose und braucht täglich Medikamente und Bluttests

 

Es ist schwer, die richtigen Leute für ihn zu finden und ich habe Angst um unser Sorgenkind, liebevoll Flussy ( für Flusspferd ) genannt und so bleibt er hier

 

Annika S. hat eine Patenschaft für das Riesenbaby übernommen   ♥ DANKE!!!!

SIMBA

Simba ist sehr ängstlich und lässt sich kaum anfassen.

Für seine regelmässige Versorgung mit Futter, Wurm-und Flohmitteln würde er sich über einen Paten freuen

 

Thomas T. hat eine Patenschaft für den Angsthasen übernommen! ♥

SERGIO, GISI und GLORIA
SERGIO

SERGIO ist seit März 2017 bei uns und hatte bisher noch kein Glück geeignete Menschen zu finden.

 

Petra A. hat eine Patenschaft für Sergio übernommen. Vielen Dank! ♥

 

GISI
GLORIA

GISI und GLORIA leben seit Oktober 2016 bei uns und würden sich über paten freuen

 

AVA
AUDREY
ALEXA
AURORA

AVA,AUDREY,ALEXA,AURORA

geb 8.6.2016 warten seit September 2016 auf eine Familie!!

Welpen, die im Zwinger gross werden, haben es besonders schwer. Kaum Jemand hat die Geduld für einen Hund, der im Welpenalter nichts kennengelernt hat. Traurig aber wahr...

Sie würden sich über Paten freuen, denn sie vertreiben sich gerne ihre Langeweile mit Knabbereien

 

REX ist schon eine gefühlte Ewigkeit bei uns. Es vergang Jahr für Jahr... seit 2013! Keiner fand sich für den nicht ganz einfachen Rüden, der früher mit einem Hundekumpel von einem Trinker in einer Höhle gehalten wurde und dort oft tagelang angebunden sich selbst überlassen war.

Er ist gemütlich geworden und ruhig, doch jetzt ist er zu alt für einen Wechsel und er bleibt bei uns.

Rex hat Arthrose und Leishmaniose und bekommt Medikamente

 

Petra A. hat eine Patenschaft für Rex übernommen. Vielen Dank! ♥

Seine Retter, der Verein Salvanos, der ihn zu uns gebracht hat, hat eine  Patenschaft übernommen! Vielen Dank! ♥

Cheynie Lee wurde in schrecklichem Zustand, völlig entkräftet und abgemagert am Müllcontainer gefunden. Sie hat Leishmaniose und Arthrose. Beides wird mit Medikamenten behandelt

 

Ihre Retterin Claudia K. hat eine Patenschaft übernommen! Vielen Dank! ♥

Sabine R. hat eine Patenschaft  übernommen. Vielen Dank! ♥

LOUIS